Technologiefunktionen

Positionsbereiche (Nockenschaltwerk)

Die Technologiefunktion bietet die Möglichkeit, bis zu 16 Positionsbereiche zu definieren. Die Positionsbereiche können sich auch überlappen. Sobald ein Positionsbereich erreicht ist, erfolgt nach einer definierbaren Verweilzeit eine Statusanzeige. Jedem Bereich ist 1 Bit innerhalb eines Objekts als Statusanzeige zugeordnet; ein zusätzliches Bit zeigt das Verweilen in mindestens einem definierten Positionsbereich an. Bei Verlassen des Bereiches wird die Statusanzeige ohne Verzögerung zurückgenommen. In der Regel werden die Statusanzeigen von einer übergeordneten SPS ausgewertet.